Erfahrungsbericht: "Interims-Management"

IM_Bild1_Blaser AG_KVPVon Reto Meier, Leiter Technik Blaser Metallbau AG und Martin Stamm, Walter Akeret, adlatus.

Der ungeplante, längerfristige Ausfall eines Mitarbeiters, eines Fachspezialisten oder einer Führungskraft ist in grösseren Unternehmen meistens durch eine geregelte Stellvertretung zu kompensieren. In Unternehmen ohne die entsprechenden Ressourcen kann dies zu ernsthaften Schwierigkeiten führen.

Eine Möglichkeit, dieses Problem zu lösen, ist die Lücke temporär mit externer Kapazität zu überbrücken, also ein Interims-Management einzurichten.

Diesen Weg hat die Firma Blaser Metallbau AG, in Andelfingen eingeschlagen. Die Ausgangslage, das Vorgehen und das Ergebnis der Zusammenarbeit mit Adlatus erläutert Reto Meier, Leiter Technik und Mitglied der Geschäftsleitung:

 

Ausgangslage

„Ich habe, in Abstimmung mit der Geschäftsleitung, entschieden, temporär meine Führungsaufgabe abzugeben, um den aktuellen, kritischen Kapazitätsengpass in unserer Schlüsselfunktion „Projektleitung Fassadenbau“ zu entlasten. Da intern keine Ressourcen verfügbar waren, kam uns der Hinweis eines befreundeten Unternehmens auf die Organisation Adlatus mit einer positiven Empfehlung aus eigener Erfahrung sehr gelegen.“

Vorgehen

IM_Bild2_Blaser AG_Planung„Nach einer telefonischen Anfrage bei der Adlatus-Regionalleitung wurde mir ein kostenloses Erstgespräch mit einem erfahrenen Adlaten zugesagt, um den konkreten Leistungsbedarf abzuklären. Dieses Erstgespräch verlief in jeder Hinsicht positiv, es resultierte ein strukturierter Vorgehensplan als Grundlage für den Zusammenarbeitsvertrag, fast wichtiger aber war, dass ich mich bezüglich Situation und Anliegen verstanden fühlte und bereits in dieser ersten Phase eine Vertrauensbasis entstand.

Auf der Grundlage dieser Ergebnisse war unsere Entscheidung, den Auftrag an die Adlaten zu erteilen, nur noch Formsache. Da unsere kritische Kapazitätssituation keine Verzögerung erlaubte, waren wir auf einen möglichst raschen Beginn meiner Ablösung angewiesen.

Die Adlaten haben diesem Wunsch entsprochen, 3 Wochen nach der Kontaktaufnahme starteten wir mit dem Adlaten W. Akeret die Einführungsphase, die, dank seiner Erfahrung und seinem Engagement, nach nur 2 Wochen meine Ablösung erlaubte.

Diese kurze Einführungsphase war allerdings nur möglich, weil ich die Aufgaben, die Branchen- und Produkteerfahrung voraussetzten, in meine operative Projektmitarbeit übernahm. W. Akeret war zuständig für die Personalführung, die Einsatzplanung und den damit verbundenen, administrativen Aufgaben. Während der folgenden 24 Wochen, war er in unserem Führungsteam wie ein Blaser-Mitarbeiter integriert, geschätzt von der Geschäftsleitung, akzeptiert von den Mitarbeitern.

Wie erwartet war die Engpass-Situation nach einem halben Jahr soweit behoben, dass ich meine Führungsfunktion wieder übernehmen konnte. Dieser Übergang verlief problemlos, ohne Restanzen aufarbeiten zu müssen, konnte ich die von W. Akeret erledigten Arbeiten nahtlos weiterführen.“

Ergebnis

„Wenn ich die Zusammenarbeit mit Adlatus anhand der gemachten Erfahrung zusammenfasse, so sind für mich folgende Eindrücke prägend:

  • Erfahrung, sowohl in allgemeiner Unternehmensführung, wie auch in Spezialgebieten (ISO-Zertifizierung, KVP)
  • Integrations-und Anpassungsfähigkeit, rasche Übernahme unserer Unternehmenskultur
  • Verfügbarkeit, unser Anspruch von ca. zwei Arbeitstagen pro Woche im Unternehmen während sechs Monaten wurde erfüllt
  • Flexibilität, Änderungen am Auftragsinhalt wurden ohne administrativem Aufwand festgelegt
  • Moderate Kosten, der Wille, uns zu unterstützen, hatte jederzeit Priorität vor kommerziellen Ansprüchen“

Fazit

„Keine Frage, wir werden bei einem allfälligen, zukünftigen Unterstützungsbedarf wieder bei Adlatus anklopfen.“

 

Newsletter herunterladen

 


Erstgespräch
unverbindlich und kostenlos

Termin vereinbaren


Regional-Newsletter
für Unternehmer und Geschäftsleitungen

Anmelden

 
Copyright 2018 © ADLATUS Schweiz. All rights reserved - Design & hosting by toweb GmbH Impressum | Kontakt